Fähr-Reisen mit Hund

Wer Hunde hat und gern mit diesen gemeinsam reist, sollte in Erwägung ziehen, wenn möglich auf einer Fähre von A nach B zu gelangen, anstatt zu fliegen. Zum einen könnte ich mir vorstellen, dass das billiger und unkomplizierter ist, obwohl es länger dauert, zum anderen hört man leider in letzter Zeit recht häufig von traurigen Hundeschicksalen, die eine Flugreise nicht überlebt haben und qualvoll zu Tode gekommen sind.

Auf einer Fähre kann man normalerweise für seinen Hund eine Box mieten, manchmal gibt es sogar Tierräume oder Kabinen für den vierbeinigen Reisebegleiter. Einige Fährlinien erlauben allerdings auch nur dann Hunde, wenn sie während der gesamten Fahrt im Auto bleiben. Bei längeren Reisen ist es allerdings dann in der Regel schon erlaubt, die Hunde zu bestimmten Zeiten rauszulassen, damit sie sich ein bisschen austoben und erleichtern können. Manche Fähren haben dafür extra ein Hundedeck oder „Bäumchen“ fürs Geschäft. Bei größeren Hunden kann es jedoch durchaus sein, dass sie einen Maulkorb tragen müssen.

Wer mit seinem Hund zum ersten Mal eine längere Fahrt auf einer Fähre macht, sollte eventuell vorher mal testen, ob der eigene Hund „fähren“-tauglich ist. Nur weil „Rex“ das Wasser liebt, heißt das nicht auch immer, dass er oder sie dann auch begeisterter Schiffspassagier ist. Es ist sicher eine gute Idee, den Hund vorher mal auf einer Bootsfahrt zu testen, und sich vielleicht auch mal beim Tierarzt nach einem homöopatischen Mittelchen erkunden, falls der Vierbeiner doch Probleme mit dem Seegang bekommt – ja, auch Hunde können seekrank werden!

Letztendlich sollte man sich als Hundebesitzer rechtzeitig vorher mit der jeweiligen Fährlinie in Verbindung setzen um herauszufinden, welche Dokumente man braucht (Heimtierausweis, Nachweis über Impfungen), was genau erlaubt ist, welchen Service die Fährgesellschaft für den reisenden Hund bietet, welche zusätzlichen Kosten entstehen können, etc.

28.8.10 01:20

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen